Verbot für Kinder, nicht Schwule in Puerto Galeras Bars

PUERTO GALERA / ORIENTAL MINDORO / MINDORO / PHILIPPINEN — Der Zutritt für Minderjährige zu “comedy bars” sollte verboten werden um sie vor anzüglicher Sprache auf der Bühne zu schützen, sagte Ladlad, ein Parteilisten Abgeordneter der die Interessen von Lesben, Homosexuellen, Bisexuellen und Transsexuellen vertritt und nicht den schwulen Performern, wie es wohl in Kürze in Puerto Galera in der Provinz Oriental Mindoro sein soll.

In einer Presseerklärung gab Ladlad bekannt, dies sei ein “klarer Verstoss gegen das Recht auf Arbeit”. Nach einem Bericht einer Tageszeitung, seien schwule Künstler von den Clubs und Bars der Resorts in der Stadt seit 2011 verbannt wegen “obzöner und vulgärer Sprache” bei ihren Auftritten.

Ladlad sagte, es wäre wohl besser die lokale Verwaltung würde stattdessen ein Mindestalter für den Eintritt in Bars und Clubs festlegen.

Genaro Bonquin, der Vorsitzende von Puerto Galeras Barangays, streitet das vorgesehene Verbot für schwule Künstler ab und sagte, man habe nur darauf hingewiesen sich auf der Bühne der Ausdrucksweise zu besinnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.