Schäferhund Maxi muss zum Röntgen

posted in: Alltagsepisoden, Kurioses, Menschen | 0

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Maxi muss zum Röntgen  Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Maxi muss zum Röntgen
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

 

Der große Schäferhund Maxi von unserer Schwiegertochter hat Probleme beim Wasserlassen. Eine Woche lang Medikamente um vermutete Steine zu zertrümmern oder aufzulösen brachten kein zufriedenstellendes Ergebnis. Der Tierarzt wollte eine Röntgenaufnahme. Wo kann man so etwas in der Stadt Cagayan de Oro machen lassen. Laut unserem Tierarzt genau gegenüber von der Einfahrt des Provinzhospitals.

Die dreieinhalb Monate alten Welpen mußten auch mit um ihre fällige Impfung beim Tierarzt abzuholen. Die Hunde waren für ihren Arztbesuch am Vormittag alle gebadet worden. Wir fuhren kurz nach dem Mittagessen los und lieferten die kleinen erstmal in der kleinen Tierklink ab.

Danach ging es dann in die Stadt noch einige Kleinigkeiten zu besorgen und das Geld für das Röntgen und den Tierarzt von der Bank zu holen. Da man zufällig am Department of Agriculture vorkam, konnte man auch mal eben anhalten und dort nachfragen ob sie Hunde röntgen. Bevor dort einer kapiert hatte um was es ging, waren nach einigem Hin- und Herlaufen 30 Minuten vergangen. Man fuhr weiter und kam zu einer kleinen Klinik die Urintests und auch X-Ray machen. Man hätte im Moment viel zu tun, wir sollten mit dem Hund doch gegen 17 Uhr wiederkommen. Zum guten Schluß fuhr man dann doch noch zum Provinzkrankenhaus  um dort nachzufragen. Genau wie beschrieben war das CAPITAL COMMUNITY DIAGNOSTIC CENTER dort gegenüber dem Eingangstor.

Hier begann nun das Drama. Viel etwas anderes hatte ich tief im Inneren eigentlich auch nicht erwartet. Wir brachten Maxi an der kurzen Leine durch die wartenden Menschen. Er war sehr brav. Maxi mußte auf den Tisch, auch das ließ er mit sich anstandslos machen. Als er jedoch auf den Rücken gelegt werden sollte, dabei auch noch still halten sollte, war es mit der Ruhe aber vorbei. Ein vorwurfsvoller Blick von Maxi ob wir denn nicht alle richtig hätten und das ging nun mal nicht. Dann meinte derjenige der die Maschine bediente, wir sollten es mal auf dem Bauch probieren. Das sah nur für den Anfang leichter aus, weil Maxi mit gespreizten Hinterbeinen flach liegen sollte. Auch das ging nicht. Sinnlos. Also zurück zum Tierarzt.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Maxi muss zum Röntgen  Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Maxi muss zum Röntgen
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

 

Hier bekam Maxi nun eine Betäubungsspritze, er sollte einschlafen. Das tat er auf der Rückfahrt zum Diagnose Center auch. Allerdings nicht für lange. Aber er war soweit ruhig gestellt. Wir trugen ihn diesmal auf einer Decke in den Röntgenraum und diesmal konnten wir ihn auf den Rücken legen und kurze Zeit festhalten, so dass zwei Aufnahmen gemacht werden konnten.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Maxi muss zum Röntgen  Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Maxi muss zum Röntgen
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

 

Danach trugen wir Maxi wieder zum Multicab wo er sich ausruhen konnte. Er war zwar immer wieder wach aber aufstehen konnte er nicht.

Wir warteten bis die Röntgenaufnahmen trocken waren. Die tropften so auf einen alten Lappen im Röntgenraum vor sich hin auf den Fußboden.

Beim Tierarzt dann große Erleichterung. Es wurden keine Steine festgestellt. Maxi bekommt nun Medikamente gegen eine Entzündung des Urinweges und hoffen wir mal, dass es das dann war.

Mittlerweile war es dunkel geworden und es hatte angefangen zu regnen als wir wieder Zuhause waren.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Maxi muss zum Röntgen  Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Maxi muss zum Röntgen
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

 



Leave a Reply

Your email address will not be published.