Lebensnotwendiges Wasser

Lebensnotwendiges Wasser

Lebensnotwendiges Wasser

Ohne Wasser geht gar nichts!

Wer in der Stadt erhöht am oder auf einem Berg wohnt und nicht in einer der Subdivisions, hat es mit dem täglichen Wasser schwer. In den meisten Städten funktioniert eine Wasserversorgung nur in den flachen Stadtteilen. Die anderen müssen sehen wie sie an ihr tägliches Wasser kommen.

Da gibt es dann diese “Wassertanker”. Das sind Holzkarren, welche spielerisch wie kleine, bunte Lastkraftwagen zurechtgemacht sind.

Diese haben eine Seilzuglenkung, Holzräder mit Gummibeschlag wie bei den Flintstones, eine ebensolche mechanische Bremse und oft ein richtiges Lenkrad aus einem Schrottauto.

Es werden auch andere Produkte nach unten zum Markt transportiert. Da fährt das Fahrzeug alleine. Wenn der wagemutige Fahrer allerdings über den “Punkt of no Return” bei der Geschwindigkeit kommt, ist das Gefährt nicht mehr zu bremsen und es kommt zu tödlichen Unfällen.

Heil unten angekommen und später voll mit Wasser-Containern beladen, hängen sie sich an bergauf fahrende Lkws oder Jeepneys mit einer losen Seilverbindung. Diese können sie lösen ohne das angehalten werden muss.

Für solch einen Wasser-Container bezahlen die Waschfrauen 5 Pesos.

Lebensnotwendiges Wasser

Lebensnotwendiges Wasser

Leave a Reply

Your email address will not be published.