PHILIPPINEN REISEN BLOG - Wir suchten Moses und fanden Maria

Wir suchten Moses und fanden Maria

Wie suchten Moses und fanden Maria oder ein junger Mann sucht seine Wurzeln

 

Für eine Erklärung, müssen wir die Zeit zurückdrehen in das Jahr 1975. Meine heutige Frau ist 19 Jahre alt, hochschwanger mit ihrer ältesten Tochter und hat den 1 1/2 Jahre alten Erstgebornenen an der Hand. Sie ist unterwegs mit ihrem philippinischen Mann von Surigao in Mindanao, nach Saint Berhard in Southern Leyte, um dort die Verwandten ihres Mannes kennenzulernen.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Wir suchten Moses und fanden Maria
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Wir suchten Moses und fanden Maria

 

Das motorisierte Auslegerboot legt an einer unbewohnten Stelle an einem Strand an. Irgendjemand ruft: “Rennt, rennt weg. Wenn die euch schnappen, habt ihr nichts zu lachen.” Sie rennt mit ihrem runden Bauch so gut sie kann. Wohin? Sie weiß es nicht. Sie war noch niemals hier. Sie wundert sich so wie so, warum sie noch lebt. Sie hatte gedacht, das Meer und die Wellen würden sie holen. Sie war nass, sie war erschöpft, sie verstand ihren Mann nicht, warum das alles sein musste. Sie wollte nur noch schlafen.

Sie waren aufgebrochen in Cagayan de Oro City. Hatten es mit Bus und Jeepney bis nach Surigao geschafft. Dort hatte ihnen jemand eine illegale Überfahrt in einem der kleinen Pumpenboote nach Southern Leyte, nach Saint Bernhard versprochen, für wenig Geld.

Nun waren sie da. Sie machten Nippa-Schindeln, um Geld zu verdienen. Sie pflückten Farne, um es zum Mittagessen zu kochen. Nach vier Wochen fuhren sie zurück nach Cagayan de Oro, nach Mindanao.

42 Jahre Jahre später.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Wir suchten Moses und fanden Maria
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Wir suchten Moses und fanden Maria

 

Die selbe Frau schaut mit großen Augen, wie ich in den Ort Saint Bernhard langsam einfahre.

“Erkennst du was?”

“Ja, hier war der Markt, ich glaube, hier nach links, in diese Straße, wir hatten es nicht weit zum Markt.”

“Halt mal an der Bäkerei an. Ich frag mal nach dem Familiennamen.”
Ich denke mir, hmm, nach dem Familiennamen fragen, na Klasse. Wie es denn so ist in den Philippinen, die Verkäuferin in der Bäckerei kennt eine Familie mit dem Namen genau in die Richtung, die sie meinte. Wir fahren langsam die Straße entlang, bis zur San Isidro Kirche. Ja, die sah damals nicht so hübsch aus wie heute. Sie fragt eine vorbeikommende Frau nach der Familie. Hat sie schon gehört ja, aber in der Ferne sieht sie eine Freundin auf der Straße und winkt diese herbei. Die bestätigt, dass in der Nebenstrasse,etwas weiter, dort wo an einem Haus gerade eine Totenwache gehalten wird, im Nachbarhaus, da wohnt eine alte Frau mit dem Namen.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Wir suchten Moses und fanden Maria
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Wir suchten Moses und fanden Maria

 

Sie geht mit ihrem 3. ältesten Sohn zu dem Haus und ich warte mit gemischten Gefühlen im Auto. Sie bleiben lange weg. Als sie wieder hervor kommen auf die Straße, trägt sie ein Din A 4 Heft in der Hand.
Sie suchten nach Moses. Moses ist der Vater von ihrem damaligen Ehemann. Die alte Frau heißt Norma und kennt keinen Moses. Sie hatte aber im letzten Jahr einen Familienstammbaum zusammenstellen lassen. Man hatte zusammen das gesamte Heft durchgeblättert und die einzelnen Familienzweige mit Eltern und Kindern durchgeschaut, es war kein Moses da.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Wir suchten Moses und fanden Maria
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Wir suchten Moses und fanden Maria

 

Sie wußte noch von einer noch älteren Frau mit dem Familiennamen in der Nähe des Marktes. Dort dauerte es nicht ganz so lange. Sie kamen beide mit langen Gesichtern wieder zurück. Sie hatten die über 90-jährige Maria gefunden.

Maria war schwerhörig und wollte partout keinen Moses kennen.

Nun fuhren wir zur Stadtverwaltung und besuchten das Standesamt und fragten nach Moses. Man war ehrlich bemüht, den weitgereisten Gästen und Suchenden zu helfen, aber der Computer gab keinen Moses heraus. Nach einigem Hin und Her sollten wir es beim Steuerbüro der Gemeinde versuchen. Da waren wir richtig. Hatte doch der Ehemann langer Zeit von Ländereien seines Vaters geprahlt. Da wollte der Sohn doch mal nachschauen, ob es da nicht ein paar Felder für ihn und seine Geschwister gab, die sich vielleicht andere Verwandte unter den Nagel gerissen hatten.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Wir suchten Moses und fanden Maria
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Wir suchten Moses und fanden Maria

 

In diesen Verdacht spielte natürlich das Nichtauffinden von Moses eine beträchtliche Rolle.

Da man trotz des Stammbaumes nicht wußte, welcher Familienzweig der Richtige war, wurde man auch hier nicht fündig.

Mehr über die Gemeinde Saint Bernhard in Southern Leyte in den PHILIPPINEN REISEN – ORTE – SAINT BERNHARD

(Fortzesetzung folgt)