PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon

Aufstieg zum heiligen See Holon

 



 

Es war bereits der vierte Tag unserer Rucksacktour im südlichen Teil Mindanaos, und nach dem gestrigen Abenteuer in der Stadt Lake Sebu machten wir uns nun auf den Weg zu unserem nächsten Ziel - dem Holon-See in der Stadt T'Boli im Süden Cotabatos.

Der Holon-See oder von den Einheimischen gemeinhin als Maughan-See bezeichnet, ist die Caldera des Melibengoi, eines denkmalgeschützten aktiven Stratovulkans, der zuletzt am 4. Januar 1641 ausbrach. Er hat eine Höhe von etwa 1824 m ü. M. und wird von den T'Boli-Stämmen als heiliger Berg betrachtet.

 

 

Nach unserer Ankunft am Terminal in T'Boli liefen wir etwa hundert Meter zum Tourismusbüro. Ich hatte bereits Tage vor dieser Reise mit dem Verantwortlichen des örtlichen Tourismusbüros kommuniziert, so dass wir während unseres Besuchs einen reibungslosen Ablauf hatten.

Nachdem wir alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt hatten, machten wir eine Stunde lang eine aufregende Habal-Habal-Fahrt nach Sitio Kule, unserem Ausgangspunkt.

 

PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon
PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon

 

Wir begannen unsere Wanderung gegen Mittag, wobei wir zunächst an Gruppen von T'Boli-Häusern vorbeikamen, bevor wir das Gebiet mit der dichten Vegetation betraten. Wir kamen an einer Schwefelquelle vorbei, an der wir unsere Pause machten und unser Mittagessen einnahmen.

Der Weg war ähnlich steil wie der erste Teil des Mt. Tres Marias oder Mt. Panamao, aber der Unterschied war, dass er bereits gut ausgebaut war. Der

PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon
PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon

 

Nach eineinhalb Stunden Wanderung erreichten wir das Aussichtsdeck des Holon-Sees. Dort verweilten wir eine Weile und genossen die herrliche Aussicht auf den Holon-See, bevor wir unsere Wanderung für eine weitere halbe Stunde bis zum Campingplatz fortsetzten.

Auf dem Campingplatz war der See so ruhig und heiter, und weil mit den ausgedehnten Wäldern, die den See umgeben, die Temperatur schon genannt wurde, war es sogar noch früh am Nachmittag. Wir schlugen unsere Zelte nur wenige Meter vom Wasser des Sees entfernt auf, damit wir für den nächsten Morgen eine bessere Aussicht hatten.

 

PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon
PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon

 

Wir hatten zuerst unsere Palanay-Momente, (die Zeit um sich zu sammeln) bevor wir mit den Vorbereitungen für unser Abendessen begannen. Wir beendeten den Abend mit einem guten Gespräch mit unserem Führer unter der Sternenhimmelsdecke, gepaart mit einer mitgebrachten Flasche Empe (damit ist wohl eine Flasche Imperator Brandy gemeint).

Am nächsten Morgen, nachdem wir unser Frühstück beendet hatten, begannen wir unsere eineinhalbstündige Wanderung über den Pfad nach Barangay Salacafe.

 

PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon
PHILIPPINEN BLOG - Aufstieg zum heiligen See Holon

 

(Ein Erlebnisbericht aus Makoysworld frei übersetzt)

 

 



 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.