Im Dorf der Reisbauern

posted in: Entdeckungen, Impressionen, Menschen, Orte | 0

 

Reisfelder gehören zu den Philippinen, wie der Wasserbüffel und die Jeepneys (noch). Die Reisfelder produzieren herrliche Farben für Fotos und Videos. Ein schönes helles Grün nach dem Setzen der kleinen Reispflanzen, dann folgt ein sattes Grün während des Wachstums und eine langsame Verschiebung von Grün nach Gelb mit der zunehmenden Reife. Darauf folgt eine erdbraune Farbe, wenn die Felder abgeerntet sind und die spiegelnden Wolken in den bereits gefluteten Reisfeldern sind ein ganz besonderes Motiv.

Die Reisbauern wohnen meist dicht an ihren Feldern, an Stellen die nicht für ein Reisfeld geeignet sind. Selten führen Straßen zu den Dörfern der Reisbauern. Fußwege sind an der Tagesordnung, die heutzutage vielerorts auch mit Motorrädern befahren werden können.

Für mich immer wieder ein Erlebnis, mich von der Staße wegzubewegen und in unbekanntes Gebiet auf Fußwegen mich zu den Dörfern durchzufragen bei den immer freundlichen Menschen.

Die folgenden Bilder stammen aus den Reisfeldern und ihren Menschen am Ortsausgang von Villanueva, Misamis Oriental, Northern Mindanao an der N955, kurz bevor die Straße ansteigt auf dem Weg nach Claveria.

 

Über die Menschen, das Dorf und die Reisfelder gibt es auch ein Video

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.