PHILIPPINEN REISEN BLOG - Tolle philippinische Frauen: Encarnacion Alzona

TOLLE FRAUEN DER PH-GESCHICHTE: Encarnacion Alzona

posted in: Geschichte, Kultur, Menschen | 0

 

Es gibt in der philippinsichen Geschichte einge Frauen, die weit mehr als ihre mütterliche Rolle in der Gesellschaft übernommen haben. Die meisten ihrer Namen wurden vergesssen, aber ihre Leistungen sollen doch wieder hervorgeholt und in Erinnerung gebracht werden.

 

Heute: ENCARNACION ALZONA

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Tolle philippinische Frauen: Encarnacion Alzona
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Tolle philippinische Frauen: Encarnacion Alzona

 

Sie ist bekannt als die erste philippinische Historikerin und als erste philippinische Frau, die einen Doktortitel erhielt.

AUSSERGEWÖHNLICHE MOMENTE: In einer Epoche, als Filipinas noch als intellektuell unterlegen gegenüber den philippinischen Männern angesehen wurden, kommt eine Frau namens Encarnacion Alzona (1895-2001) und lässt sich nicht unterkriegen. Ihr Kampf für geschlechtliche Gleichberechtigung öffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten für Frauen, die sonst nicht mögliche gewesen wären, hätte sie den Kampf nicht aufgenommen.

Im Jahre 1919 nimmt sie an einem Programm der amerikanischen Regierung teil, welches zum ersten mal in vielen Jahren gleichwertige Möglichkeiten für Mittelklasse- und Oberschicht Filipinas bietet, in den Vereinigten Staaten von Amerika zu studieren. Dort macht sie den Masterabschluss am Radcliffe College, wie auch den Doktor der Philosophie an der Columbia University in 1923 als erste Filipina. Ihre Leistungen geben ihr die nötigen Referenzen, Vorsitzende des Department of History in U.P. zu werden.

Selbst als sie ihre Karriere weiter verfolgte, hörte Alzona nie auf für die Rechte der Frauen zu kämpfen. Im Glauben, dass Bildung der Schlüssel zur geschlechtlichen Gleichberechtigung sei. Alzon hilft anderen Filipinas, so auch Fe del Mundo, einer medizinischen Studentin, in Amerika zu stueren. Sie kämpfte für das Wahlrecht der philippinischen Frauen und ging dabei so weit, Teeparties zu geben für die Mitlglieder der Legislative, nur um sie davon zu überzeugen, ihnen dieses Recht einzuräumen.

Glücklicherweise machten sich ihre Anstrengungen in kurzer Zeit bezahlt. Im September 1937 gab das Wahlgesetz allen Bürgern, männlich oder weiblich, im Alter von 21 Jahren, die lesen und schreiben konnten, das Wahlrecht.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Tolle philippinische Frauen: Encarnacion Alzona
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Tolle philippinische Frauen: Encarnacion Alzona

 

INTERESSANTE FAKTEN: Als Historikerin schrieb sie ihr prominentestes Werk “The Filipino Woman: Her Social and Political Status 1565-1933,” welches 1934 als Teil ihrer Kampagne für das Wahlrecht im Lande publiziert wurde und “A History of Education in the Philippines: 1565-1930,” ihr erstes Buch überhaupt, welches schon 1932 veröffentliche wurde.

Alozona wurde als Vorsitzende des Unterausschusses für Social Science, Philosophy, und Humanities während des Treffens der UNESCO in Paris in 1946 gewählt.

In 1985 erhielt sie die höchste Auszeichnung als National Scientsit durch die National Academy of Science and Technology.