PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll

Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag

posted in: Alltagsepisoden, Lifestyle, Menschen, Orte | 0

 

Fast alles war vorbereitet am Tag vor unserer Abfahrt von Cacagayn de Oro nach Talisayan, zum Geburtstag unseres Enkelin, der am Strand gefeiert werden sollte.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll

 

Einkäufe gemacht, das Auto soweit hergerichtet, damit wir pünktlich am nächsten Morgen um 8 Uhr losfahren konnten. Das klappte auch alles vorzüglich. Unterwegs wurde noch noch getankt, dann auf dem Markt in Villanueva noch ein Geburtstagskuchen und ein paar Einkäufe zum Kochen eingekauft. Danach ging es zügig die Bergstraße hoch nach Claveria. Dort gab es dann ein Frühstück in einer der Carenderias am Markt. Weiter gings es, leicht ansteigend immer höher hinauf den neu betonierten Highway 955 nach Gingoog.

Diesen war ich komplett das letzte Mal im Jahre 2010 gefahren, als große Teile der Straße noch in einem sehr schlechten Zustand waren.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll

 

Kurz und, vier Kilometer nach Claveria oder 49 Kilometer vor Gingoog ging der Motor plötzlich aus und ich hielt auf dem Seitenstreifen an. Zuerst war man der Meinung, der Motor bekäme keinen Treibstoff und pumpte per Hand, aber er sprang nicht an. Wir entschieden uns, den Helfer loszuschicken nach Claveria einen Mechaniker aufzutreiben. Das ging auch ziemlich schnell und einer kam. Er baute die Treibstoffzufuhr aus und reinigte ein Filter, trotzdem gab es keinen Erfolg den Motor erneut zu starten obwohl Diesel floss.

Also schraube er die Abdeckung vom Motor los und da war die Bescherung. Der Zahnriemen gerissen und ‘Ventilköpfe” zerbrochen. Da keiner von uns Ahnung hatte,was das wirklich bedeutete, schickte man erstmal jemanden los Ersatzteile zu besorgen. Der war dann sechs Stunden unterwegs. Wir verbrachten die Zeit wartend am Auto, an einem nahegelegenen Store eines Bauern.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll

Nach einigen Anrufen daheim wurde dann wohl klar, dass das an diesem Tage nichts mehr mit weiterfahren werden würde. Also bereiteten wir uns auf eine Nacht in den Bergen von Claveria vor. Die Bauernfamilie war sehr hilfsbereit und bot uns Platz zum Schlafen an, den wir sehr gerne annahmen.

Zuerst gab es ein Abendessen aus unseren mitgenommen Bulleten, heißer Nudelsuppe und Brot aus dem Store. Danach saßen wir alle zusammen auf dem Balkon beim Bauern und es wurde erzählt, was vorher noch nicht in Gesprächen erzählt worden war. Man fand zwar nicht heraus, dass man miteinander verwandt sei, aber das man zumindest gemeinsame Bekannte hat. Auch das, dass Bauernehepaar aus dem Ort stammte, zu dem wir hinwollten – Talisayan. Dazu gabs noch etwas Bier und Rhum zum aufwärmen. Man sollte die kalten Tropennächte in den höheren Lagen der Philippinen nicht unterschätzen. Danach bekamen wir Schlafmatten, Kissen und Bettdecken und es wurde geschlafen. Die Bauern stehen früh auf, noch bevor die Sonne aufgeht.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll

 

Am nächsten Morgen gab es dann einen Kaffee, um die Kälte aus den Knochen zu vertreiben. Auf der Farm waren fleißige Hände schon an der Arbeit. Es herrscht zur Zeit eine Dürre. Die Anpflanzungen müssen gegossen werden. Da stehen am Feld blaue Wassertonnen. Mit dem Wasser werden auf dem Feld die kleinen, gerade aufgegangenen Gurkenpflänzchen am Abend gegossen.

Das Wasser stammt von einer Quelle die nur rund 100 Meter entfernt liegt. Es dauert eine Weile bis die Container alle voll sind, denn das Wasser fließt nicht stark.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll

 

Ich war noch mit meinem Kaffee beschäftigt gewesen und war erst auf dem Weg zur Quelle, als sie mit dem Wasser bereits zurückkamen. Aber ich ging noch bis zur Quelle, wollte ich sie doch sehen.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll

 

Nach meiner Rückkehr machten wir uns bereit nach Hause zu fahren. Das Abschleppen des Autos war schon am Abend vorher organisiert worden vom Sohn meiner Frau.

Wir bedankten uns sehr herzlich für die gewährte Gastfreundschaft bei der Bauernfamilie. Hier wurde wieder einmal sehr die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Filipinos Wirklichkeit. Man hatte uns einen Platz zum Schlafen für die Nacht angeboten, man wollte keinerlei Entgelt entgegenehen, es wurde vehement abgelehnt. Wir mussten aber versprechen, an einem anderen Tag wiederzukommen und zwar zur kommenden Dorffiesta im nächsten Monat.

An der Straße wurde für uns ein leeres Tuk-Tuk angehalten und wir fuhren die vier Kilometer bis ins Dorf zum Van-Terminal

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag Foto von Sir Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Das abrupte Ende unserer Fahrt zum Geburtstag
Foto von Sir Dieter Sokoll

 

Auch dort war am frühen Morgen schon alles gut aufgelegt und der nächste abfahrende Van war in kürzester Zeit gefüllt und wir auf dem Wege nach Hause.

Leave a Reply

Your email address will not be published.