PHILIPPINEN REISEN BLOG - ESSEN & TRINKEN - ESSGEWOHNHEITEN - Warum essen Filipinos Reis?

PHILIPPINISCHE ESSGEWOHNHEITEN: Warum essen Filipinos Reis?

posted in: Essen & Trinken, Geschichte, Kultur | 0

 



Warum essen Filipinos Reis?

 

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - ESSEN & TRINKEN - ESSGEWOHNHEITEN - Warum essen Filipinos Reis?
PHILIPPINEN REISEN BLOG – ESSEN & TRINKEN – ESSGEWOHNHEITEN – Warum essen Filipinos Reis?

 

Der Reis ist ein Hauptnahrungsmittel in der philippinsichen Küche. Viele können nicht einen Tag darauf verzichten.

Der Reis kam noch vor der spanischen Kolonialzeit auf die Philippinen. Die ersten Bewesise für die Anwesenheit von Reis in den Philippinen stammen von vor 3.500 Jahren. Es wird angenommen, dass die seefahrenden Malay, welche nach den Negrito den Archipel erreichten, mitbrachten und in die vorspanische Küche einbrachten.

Ein interessanter Fakt ist, dass Reis nicht immer das Grundnahrungsmittel der Filipinos war.

In einer Studie für die Philippine Institute for Development Studies hat Filomeno V. Aguilar Jr. der Ateneo de Manila University aufgezeigt, dass die Vorfahren Taro, Sußkartoffeln und Hirse als tägliche Nahrung bevorzugten.

Reis wurde nur in geringen Mengen angebaut und hauptsächlich von der Oberklasse verzehrt. Reis wurde erst mehr bekannt während der spanischen Kolonisation, als die Produkiton drastisch gesteigert wurde durch die Einführung ener Pflugtechnik und einem Bewässerungssystem.

Plötzlich war Reis nicht nur für die Oberklasse da, sondern jedermann konnte sich Reis leisten und wurde so unentbehrlich in der philippinischen Eßkultur.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - ESSEN & TRINKEN - ESSGEWOHNHEITEN - Warum essen Filipinos Reis?
PHILIPPINEN REISEN BLOG – ESSEN & TRINKEN – ESSGEWOHNHEITEN – Warum essen Filipinos Reis?

 



Leave a Reply

Your email address will not be published.