PHILIPPINEN REISEN BLOG - Beim Metzger auf dem Markt Foto: Sir Dieter Sokoll KR

Metzger auf dem Markt

posted in: Alltagsepisoden, Essen & Trinken, Orte | 0

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Beim Metzger auf dem Markt  Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Beim Metzger auf dem Markt
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

 

Beschäftigen wir uns heute etwas mehr mit dem Essen. Das der durchschnittliche Filipino dreimal am Tag Reis ist kennen wir mittlerweile. Zu dem Reis gibt es am Morgen, zum Frühstück, oft diese süssen aber meist sehr fettigen Würstchen, die ‘Chorizo’ heissen.

Für eine weitere Fleischmahlzeit gibt an den Ständen auf dem Markt das Fleisch oft vorgehackt. Ich sage absichtlich gehackt, denn selten wird es geschnitten. Die meisten Metzger auf dem Markt schlagen mit der Machete auf das geschlachtete Schwein ein und zerteilen es ohne die uns bekannte Einteilung. Fleisch ist Fleisch, dazu gehören auch Fett und Haut.

An diesem Stand gibt es auch Rindfleisch. Eigenartigerweise sieht man immer nur einen Rinderschinken am Haken hängen, von dem dann bei Bedarf abgeschnitten wird. Man achte beim Kauf darauf, dass am Fuss noch die behaarte Rinderhaut zu sehen ist. Das ist der Beweis, dass es sich tatsächlich um Rind handelt und nicht doch um einen Wasserbüffel, das Fleisch der Wasserbüffel wird als minderwertig angesehen.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Beim Metzger auf dem Markt  Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Beim Metzger auf dem Markt
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

Hier unten, rechts in der Ecke, handelt es sich um etwas Besonderes. Das ist bereits vorgekochte Rinderhaut. Diese wird für das Gericht ”Balbacua’ benötigt und ist eine Spezialität.

Darauf gehe ich später in einem anderen Bericht ein.



 

Leave a Reply

Your email address will not be published.