Philippinen Wetter und Verkehrsstörungen

Verkehrsprobleme durch Wetterstörungen

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Straßenwidrigkeiten durch das Wetter Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Straßenwidrigkeiten durch das Wetter
Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Straßenwidrigkeiten durch das Wetter Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Straßenwidrigkeiten durch das Wetter
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

 

Hier haben wir die Mambayaan Brücke I. Es braucht nicht mal einen Taifun, es reicht vollkommen aus, wenn ein Tropentief angesagt ist.

Die Straße über die Brücke ist die wichtige Verkehrsverbindung an der Küste von Cagayan de Oro City über Butuan nach Surigao City.

Die Straße führt hier an der Küste entlang und um einige alte Vulkane herum, die hier eine Halbinsel gebildet haben. Diese alten Vulkane sind bis zu 2000 Meter hoch und ziehen auch so schon Wolken wie ein Magnet an.

Wenn es dann zu starken Regenfällen oder sogar Starkregen kommt, werden ganze Geröllfelder neu aufgebaut und das abfliessende Wasser muss sich oft einen neuen Weg suchen.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Straßenwidrigkeiten durch das Wetter Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Straßenwidrigkeiten durch das Wetter
Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Straßenwidrigkeiten durch das Wetter Foto: Sir Dieter Sokoll KR
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Straßenwidrigkeiten durch das Wetter
Foto: Sir Dieter Sokoll KR

 

Hier konnte bei solch einem Starkregen, das Wasser nur noch neben den Fundamenten der Brücke seinen Weg finden und hat die Brückenauffahrt, die als Hochdamm gebaut ist unter- und weggespült auf mehreren Metern.

Die wichtige Straßenverbindung war mehrere Tage lang für den Gesamtverkehr gesperrt bis die Straßenbauverwaltung die Lücke schließen konnte.

Es  dauerte Monate bis begonnen wurde, dieses Stück neu zu betonieren.

Somit kann eine Autofahrt zwischen zwei Orten auch mal schnell zu einem größeren Abenteuer ausarten, die mit stundenlangen Wartezeiten verbunden ist.

In dem Video saßen wir selber einelange Zeit im Stau auf der Westseite, genau dieser Zerstörung von einigen Metern Küsternstraße fest, bis wir eine Durchfahrt über eine sogenannte Überflutungsbrücke und zum Teil einspurigen Wegen erhielten. Der Stau wird auf der Gegenseite bei der Vorbeifahrt im Video sehr deutlich.

Umleitung wegen Tropensturm Seniang