PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus Foto: Dieter Sokoll

Stadtansicht in CDO von Gusa aus

posted in: Entdeckungen, Orte | 0

Was machen wir, wenn wir wieder mal das Gefühl haben raus zu müssen aufs Land? Manchmal dies:

 

Wer aus der Richtung des öffentlichen Cogon Marktes die J. R. Borja Extention nach Osten fährt in Richtung Galaxy, kann an der Sacred Heart of Jesus Montessori Schule rechts abbiegen.

Wer sich auf die Beschilderung verlässt und etwas weiter bis zur nächsten Kreuzung fährt und dort rechts abbiegt und dem Schild INDAHAG folgt, wird kurz nach der Regional Science High School auf einer nichtinstandgehaltenen Strasse steckenbleiben, die im Notfall noch mit einem Wasserbüffelschlitten zu bezwingen wäre.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Stadtansicht in CDO von Gusa aus
Foto: Dieter Sokoll

 

Mal ist das Sicherheitspersonal direkt hinter dem Schuleingang oder neuerdings auch erst an den großen Eingangstoren zur Mountain Meadow Subdivision plaziert. Nach einer kurzen Befragung wird man den Besucher durchlassen.

Die Mountain Meadows Subdivision hat kein einziges Haus, es gibt nur betonierte Strassen. Die Hauptstrasse führt weiter nach oben. Wem es Spaß macht, kann gerne auch die Seitenstrassen abfahren und zusehen, wie die Natur sich langsam von den bereits zugewachsenen Grundstücken auch die Strassen zurückholen. Einige werden sich fragen, warum gibt es dort Sicherheitspersonal. Vielleicht möchte man damit verhindern, dass die verlassene Subdivision nicht als Abladeplatz für Leichen genutzt wird.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Stadtansicht in CDO von Gusa aus
Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Stadtansicht in CDO von Gusa aus
Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Stadtansicht in CDO von Gusa aus
Foto: Dieter Sokoll

 

Es geht höher und höher hinauf und irgendwann erreicht man den Punkt, wo man den Agora Markt und Busterminal zur linken Hand liegen sieht, die Wasser der Macajalar Bucht und Barangay Gusa mehr rechts.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Stadtansicht in CDO von Gusa aus
Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Stadtansicht in CDO von Gusa aus
Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG - Stadtansicht in CDO von Gusa aus Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Stadtansicht in CDO von Gusa aus
Foto: Dieter Sokoll

 

Diese Straße durch die Subdivision stößt nach einiger Zeit auf den befahrbaren Teil der öffentlichen Straße und führt zu einem Trainingscamp der Polizei und noch etwas weiter erneut zu Teilen der Subdivision und weiteren oft verlassenen Polizeigebäuden in Blau und Weiß.

Danach wird die Strasse schlecht bis sehr schlecht. Man kommt an Hahnenkampfzuchtanlagen, großen Maisfelder und in der Ferne eine Siedlung für Überschwermmungsopfer vorbei zu einer kleinen Siedlung mit einer Handvoll Häusern. Hier sind wir oben am Schluchtenrand des Bigaan Flusses und hier ist einer unserer Einstiege in die Schlucht für eine Wanderung.

Die Strasse führt weiter zum Barangay Indahag und man kommt auf die Strasse von Camaman-an nach Libona, Camp Philips und kann von hier aus den Sayre Highway an mehreren Stellen in Manolo Fortich erreichen.

Von Indahag aus können weitere interessante Nebenstrecken gefahren werden. So ist die Strecke nach Baungon sehr schwer zu finden, dafür aber auch sehr abenteuerlich und der Besucher kommt am kleinen, wieder in Betrieb gestellten, Wasserkraftwerkes vorbei oder man fragt sich zum Goldgräberdorf durch.