PHILIPPINEN REISEN BLOG - Gesichter der Stadt Cagayan de Oro Foto: Dieter Sokoll

Gesichter der Stadt

posted in: Alltagsepisoden, Berufe, Kurioses, Menschen | 0

GESICHTER DER STADT UND EINIGE IHRER KLEINEN GESCHICHTEN

Die alte Dame im Schatten unter dem Sonnenschirm verkauft getrocknetet Tabakblätter an Vorübergehende zum Lebensunterhalt.

Zwei Brüder, Besitzer eines Barber Shops in unserem Barangay. In der kommenden Nacht wurde das Gebiet durch einen Großbrand weitläufig zerstört. Sie hatten Glück, an ihrem Shop, direkt am Highway, wurde nur eine der Holzwände angekokelt und sie waren sehr dankbar dafür, dass sie so davon gekommen waren.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Gesichter der Stadt Cagayan de Oro Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Gesichter der Stadt Cagayan de Oro
Foto: Dieter Sokoll

 

Ein junges Mädchen oder schon Dame arbeitet als Tankstellenbedienung. Sie stammt aus einer im Hinterland liegenden kleinen Gemeinde in der Provinz Bukidnon. Sie erzählte, dass sie sobald sie ihren Lohn erhalten habe, zurückgehen werde, um ihrem Vater mit dem Geld die Aussaat auf den Feldern zu ermöglichen.

 

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Gesichter der Stadt Cagayan de Oro Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Gesichter der Stadt Cagayan de Oro
Foto: Dieter Sokoll

 

Außerhalb des Marktes sitzen einige weitere Tabakexpertinen und lassen sich durch mich und dem Fotografieren gar nicht stören. Komischerweise sind es meist alte Damen, die Tabak verkaufen.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Gesichter der Stadt Cagayan de Oro Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Gesichter der Stadt Cagayan de Oro
Foto: Dieter Sokoll

 

Zwei noch sehr junge Mädchen in einem der weitentferntesten Barangays von der Stadtmitte. Bis zur Stadt sind es rund 70 Kilometer. Diese Mädchen kommen in ihr heiratsfähiges Alter zwischen 12 bis 16 Jahren. Das Leben in den abgelegenen Barangays verläuft anders als in den Dörfern oder Städten. Mit 12 Jahren ist es etwas früh, mit 14 wäre es das richtige Alter für die Mädchen zu heiraten und mit 16 müssen sie sich bereits alte Jungfern schimpfen lassen.
Es war Sonntag. Ich war in einem Gebiet wo illegal Holz eingeschlagen wird. Ich fragte nicht weiter. Frauen und Männer grüßten mich mit “Good Morning Father”. Sie vermuteten in mir den Priester der weiter zum letzten Dorf fuhr, um die Messe dort zu lesen. Man erwartete ganz bestimmt nicht, dass ein weißer Besucher sich einfach so auf den Weg machte, das am Weitesten entfernte Dorf der Stadt zu besuchen.

PHILIPPINEN REISEN BLOG - Gesichter der Stadt Cagayan de Oro Foto: Dieter Sokoll
PHILIPPINEN REISEN BLOG – Gesichter der Stadt Cagayan de Oro
Foto: Dieter Sokoll

 

Der Schuster auf dem Bürgersteig in der Nähe eines Kaufhauses war schon lange mein fotografisches Ziel. Als ich ihn fragte, ob ich ihn fotografieren dürfe, lehnte er es zu meinem Erstaunen ab. Ein paar Tage später kam ich dort wieder vorbei und er sah mich kommen. Er war mit seinem Freund zusammen. Nun erstaunte er mich zum Zweiten Male, als er mich fragte, ob ich ihn nicht mit seinem besten Freund fotografieren wolle. So sei es dann.