Gedenkfeier zur Gründung von Malaybalay in Bukidnon

posted in: Feste, Menschen, Orte | 0

 

Foto: MARK CAYABYA

Weibliche Teilnehmer des Bukidnon State University Chors teilen sich einen leichten Augenblick am Rande der Feierlichkeiten zur Gedenkfeier des Tages zur 135. Gründung der Stadt Malaybalay in Bukidnon am 15. Juni 2012.

Der Gedenkfeier zum 135. Jahrestag der Gründung von Malaybalay in der Provinz Bukidnon auf der Insel Mindanao fehlt es an “Bedeutung für Geschichte” und Verständnis gegenüber den Menschen, die diesen Ort als Siedlung erbaut haben noch bevor die spanischen Kolonialisten kamen, sagte ein führendes Mitglied der Lumad.

Umayamnon Datu Benjamin “Otto” Omao sagte, dass er dankbar dafür sei, dass die Stadtverwaltung zur Gedenkfeier auch ein “pamuhat” (Ritual) abhalten lässt aber es sollten auch andere ethnische Aktivitäten stattfinden.

Omao ist der vorgeschriebene Repräsentant der Naturvölker im Stadtrat.

Die Gedenkfeier begann mit einem Ritual am “Ereccion del Pueblo” Denkmal auf der Rizal Plaza. Die Begebenheit markiert die Unterwerfung von 31 Häuptlingen unter Datu Mampaalong zu spanischer Herrschaft und Christenheit in 1877, nach Jahren des Widerstandes.

Zu dieser Zeit bewohnten die Stämme bereits verschiedene Siedlungen an der Stelle, an der heute die Stadt Malaybalay steht. Diese Siedlungen wurden von den Spaniern als pueblo mit dem Namen “Oroquieta del Interior” proklamiert.

Mehr Informationen über die Provinz Bukidnon und deren Orte auf der Webseite von PHILIPPINEN REISEN.




Leave a Reply

Your email address will not be published.