Herzlich Willkommen bei Philippinen Reisen   Click to listen highlighted text! Herzlich Willkommen bei Philippinen Reisen

Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Einige beliebte Suppengerichte findet der Gast in den alltäglichen Gaststätten in großen Suppentöpfen über offenem Feuer im Eingangsbereich, andere dagegen nur in Spezialitäten-Restaurants.

 

Sinigang (Gemüsesuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Sinigang ist eine saure philippinische Suppe, die aus Sampalok (Früchte des Tamarindenbaums), Wasserspinat, Peperoni, Kohl, Brokkoli, Auberginen, gewürfelten Tomaten, geschnittenen Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch, grünen Bohnen, Fischsauce und Salz besteht. Die Grundbrühe besteht in der Regel aus Reiswaschwasser, dem ein Säuerungsmittel zugesetzt wird.

Zutaten wie Schweinefleisch, Fisch, Milchfisch, Garnelen, Huhn oder Rindfleisch können der Suppe ebenfalls zugesetzt werden. Sinigang wird traditionell kochend heiß als Hauptgericht mit Reis als Beilage serviert. Sie wird häufig zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen oder Hochzeiten serviert. Im Laufe der Zeit, als das Gericht immer beliebter wurde, gab es neue Varianten, bei denen Guave oder rohe Mango anstelle von Sampalok verwendet wurde, und jede Region entwickelte ihre eigene Version der beliebten Suppe.

Mit ihrer säuerlichen Leichtigkeit, die perfekt zu der rauen tropischen Hitze des Landes passt, ist Sinigang eine einzigartige Suppe, die ein wahrer Vertreter der philippinischen Küche ist.

 

Tinola (Suppe)

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Der Begriff Tinola bezieht sich auf eine große Gruppe von herzhaften philippinischen Suppen, die mit einer würzigen Brühe zubereitet werden, die mit Knoblauch, Ingwer und Fischsauce versetzt ist. Meistens werden die Suppen mit Hühnerfleisch zubereitet, aber auch Varianten mit Schweinefleisch und Meeresfrüchten sind beliebt.

Tinola-Suppen können verschiedene Fleischstücke und Meeresfrüchte enthalten, die in der Regel zusammen mit grüner Papaya oder Chayote und Chilischoten oder Malunggay-Blättern gekocht werden. Über die Geschichte und den Ursprung der Tinola ist nicht viel bekannt, aber heute sind sie ein unersetzlicher Bestandteil der traditionellen philippinischen Küche.

 

Bulalô (Marksknochensuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Bulalô ist eine traditionelle philippinische Suppe, die durch Kochen von Rinderhaxen und Markknochen zubereitet wird, bis sich das Fett und das Kollagen in der Brühe auflösen, wodurch das Gericht einen kräftigen Geschmack erhält. Die Suppe ist eine Spezialität der Region Luzon, wo sie traditionell bei kaltem Wetter zum Abendessen serviert wird.

Die meisten Versionen der Suppe enthalten Gemüse wie Kohl, grüne Bohnen, Zwiebeln und Mais. Sie ist in den meisten gehobenen Restaurants auf den Philippinen zu finden, da Rinderhaxe und Knochenmark nicht zu den billigsten Fleischstücken des Landes gehören.

Man glaubt, dass diese einfache, gemütliche und geschmackvolle Suppe am besten schmeckt, wenn das Fleisch so zart ist, dass es vom Knochen fällt.

 

Tinolang manok (Hühnersuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Tinolang manok oder Hühnertinola ist eine nahrhafte philippinische Hühnersuppe. Sie kann aus verschiedenen Hühnerteilen und inneren Organen bestehen, die in einer würzigen Brühe zusammen mit grüner Papaya und Chilischoten oder Malunggay-Blättern gekocht werden. Die Brühe wird in der Regel großzügig mit Ingwer, Knoblauch und Fischsauce gewürzt, und die Suppe wird oft mit einfachem weißen Reis serviert.

Hühner-Tinola ist ein Grundnahrungsmittel in jedem philippinischen Haushalt und kann als Vorspeise oder als herzhaftes Hauptgericht genossen werden.

 

Sinigang na baboy (vom Schwein)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Diese Variante von Sinigang – einer herzhaften und sauren philippinischen Suppe – besteht aus verschiedenen Schweinefleischstücken, die zusammen mit Tamarindenfrüchten gekocht werden. Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Okra, weißer Rettich, Wasserspinat und grüne lange Paprika werden ebenfalls häufig für diese Suppe verwendet.

Auch in der malaysischen Küche gibt es ein ähnliches Gericht, das Siniggang heißt. Eine Variante der Schweinefleisch-Sinigang ist die Sinigang na Miso, für die ein japanisches Gewürz aus fermentiertem Reis und Gerste oder Sojabohnen verwendet wird. Heutzutage ist die Sinigang-Mischung in Supermärkten erhältlich, aber das Gericht selbst zuzubereiten, ist ein echtes Erlebnis.

 

Batchoy

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Die herzhafte Batchoy ist eine beliebte philippinische Suppe, die aus Schweineresten, Hühner- oder Rinderbrühe und frischen runden Eiernudeln besteht. Die Suppe wird großzügig mit Krabbenpaste und (gelegentlich) Sojasauce gewürzt und in der Regel mit zerbröselten Crackers vom Schwein, gebratenem Knoblauch und einem rohen Ei garniert.

Obwohl es zahlreiche Geschichten über den Ursprung des Gerichts gibt, besteht kein Zweifel daran, dass es in Iloilo, genauer gesagt im Bezirk La Paz, entstanden ist, von wo aus es sich in andere Teile des Landes verbreitete und zu einem der berühmtesten philippinischen Suppengerichte wurde.

 

Pancit lomi (Nudelsuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Pancit lomi ist eine herzhafte philippinische Suppe, die aus frischen Eiernudeln besteht und in einer reichhaltigen, würzigen Brühe serviert wird. Viele regionale Varianten werden mit Mehl oder Eiern angedickt und enthalten Schweine- oder Hühnerfleisch, in Scheiben geschnittene Schweineleber und eine Vielzahl von Gemüse. Die berühmteste Version von Pancit Lomi stammt aus Batangas und wird oft mit Kikiam, Schinken oder Fleischbällchen in Scheiben zubereitet.

Dieses chinesisch beeinflusste Gericht wird immer heiß serviert und normalerweise von zahlreichen Straßenhändlern auf den Philippinen verkauft.

 

Utan (Gemüsesuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Utan ist eine berühmte philippinische Suppe, die leicht zuzubereiten ist und viel gesundes Gemüse enthält. Sie hat ihren Ursprung auf den Visayan-Inseln. Ursprünglich war diese klare Gemüsesuppe ein Arme-Leute-Gericht, das jedes Gemüse enthielt, das gerade zur Hand war. Heutzutage kann sie auch eine Vielzahl von Wurzelgemüse und Blattgemüse enthalten, die lediglich in Salzwasser gekocht werden.

Gelegentlich wird diese nahrhafte Suppe mit Fleischstücken oder gebratenen Fischstücken angereichert. Auch wenn sie ursprünglich ein sparsames Gericht war, gilt sie heute als äußerst gesunde Suppe, die in vielen philippinischen Haushalten zubereitet wird.

 

Sinigang na hipon (Garnelensuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Sinigang na hipon ist eine philippinische Garnelensuppe, die sich durch ihren sauren und kräftig-würzigen Geschmack auszeichnet. Neben Garnelen enthält dieses Gericht eine Vielzahl von Gemüsesorten, darunter Zwiebeln, Tomaten, grüne Bohnen, Bananenpaprika, Wasserspinat, Taro, Radieschen und Damenfinger; Ingwer und Fischsauce sorgen für zusätzlichen Geschmack.

Der charakteristische saure Geschmack von Sinigang kommt von Tamarinde, aber auch andere natürliche Säuerungsmittel wie grüne Mango, Guave, Santol, Calamansi, Bilimbi oder Ananas können verwendet werden. Sinigang na hipon ist auf den Philippinen sehr beliebt, wo es als hausgemachte Spezialität gilt.

Es wird traditionell heiß mit Reis und Fischsauce serviert.

 

Nilagang baka (Rindersuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Nilagang baka is a traditional soup originating from the Philippines. Although there are many variations, it’s usually prepared with a combination of onions, beef broth, cubed beef, baby bok choy, cabbage, plantains, potatoes, celery, star anise, salt, and pepper.


The soup is simmered until the beef becomes tender and the vegetables are fully cooked. Nilagang baka is especially popular on cold or rainy days, and it’s always served hot. Traditionally, it’s accompanied by steamed rice and fish sauce (patis). Sometimes, an extra helping of the broth is served in a separate bowl on the side.

 

Pinikpikan (kontroverse Hühnersuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Pinikpikan ist ein umstrittenes Gericht, das aus der Bergregion der Kordilleren auf den Philippinen stammt. Die Suppe besteht aus Huhn und Etag, einem gepökelten und geräucherten Fleisch, das unterirdisch in Tongefäßen aufbewahrt wird. Was Pinikpikan so umstritten macht, ist die Art und Weise, wie das Huhn geschlachtet wird – es wird in einem Ritual, das von den lokalen Stämmen durchgeführt wird, sanft mit einem Stock zu Tode geprügelt.

Das Huhn wird geschlagen, um das Blut im Inneren zu halten, und wenn es richtig gemacht wird, ist es beim Aufschneiden nicht blutig. Beim Schlagen und Schneiden sollten keine Knochen gebrochen werden. Die Zubereitungsmethode verstößt jedoch gegen das philippinische Tierschutzgesetz von 1998.

Das Huhn wird mit Wasser, Etagere und Salz vermischt und dann gekocht, bis es servierfertig ist.

 

Lauya (Fleischsuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Lauya ist ein gemütliches philippinisches Gericht, das aus Hühner-, Schweine- oder Rindfleisch bestehen kann, das langsam in einer würzigen Brühe zusammen mit verschiedenen Gewürzen geschmort wird. Es wird in vielen regionalen Varianten angeboten und enthält oft verschiedene Gemüsesorten wie Kohl, Karotten und Kartoffeln.

Das Fleisch wird in der Regel am Knochen belassen und gelegentlich vor dem Garen kurz geräuchert. Lauya ist das perfekte Beispiel für traditionelle philippinische Hausmannskost, die immer heiß serviert und in der Regel mit einfachem gedämpftem Reis gegessen wird.

 

Papaitan (Suppe aus Innereien)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Die reichhaltige und schmackhafte Papaitan ist eine beliebte philippinische Suppe, die aus Ziegen- oder Rinderinnereien wie Herz, Kutteln oder Leber besteht, die zusammen mit Knoblauch, Zwiebeln und verschiedenen Gewürzen gekocht werden. Die wichtigste Zutat ist die Galle – eine bittere Flüssigkeit, die aus der Tierleber gewonnen wird und der Suppe ihren unverwechselbaren sauren Geschmack und eine hellgelbe Farbe verleiht.

Dieses beliebte Ilocano-Gericht wird immer heiß serviert und in der Regel mit geschnittenen grünen Zwiebeln und Chilischoten garniert.

 

Dinengdeng (Gemüsesuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Dinengdeng, auch bekannt als Abraw und Inabraw, ist ein traditionelles philippinisches suppenähnliches Gericht, das hauptsächlich aus einer Vielzahl von Gemüsesorten zubereitet wird. Es stammt ursprünglich aus der Region Ilocos. Das Gericht wird in der Regel zubereitet, indem man Wasser in einem Topf zum Kochen bringt, es mit Bagoong-Fischsauce würzt und dann das Gemüse hinzufügt, gefolgt von gebratenem oder gegrilltem Fisch, falls gewünscht.

Zu den am häufigsten verwendeten Gemüsesorten gehören Juteblätter, Marunggay-Blätter, Bittermelonenblätter und -früchte, Alakon-Blüten, Amaranth-Blätter, Calabaza-Kürbis und -Blätter, Süßkartoffeln, Kürbisse, grüne Bohnen, Chilischoten, Bananenblüten, Okra, Auberginen, Mais, Limabohnen, Pilze, Taro und Yamswurzeln.

Vor dem Servieren kann Dinengdeng mit Fisch wie Tilapia oder Bangus belegt werden.

 

Kinalas (Nudelsuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Kinalas ist ein traditionelles philippinisches Gericht, das aus der Region Bicol stammt. Es wird mit einer Kombination aus Nudeln, Gewürzen, Schweine- oder Rinderhirn und abgeschabtem Fleisch vom Schweine- oder Rinderkopf zubereitet. Die Nudelsuppe wird in einer krabbenartigen, knoblauchhaltigen braunen Soße aus getrockneten Krabben, Essig, Knoblauch, Schalotten, Sojasauce und Fischsauce serviert.

Kinalas wird oft mit Frühlingszwiebeln, gebratenem Knoblauch oder Chilischoten garniert, aber manche Leute geben auch gerne ein hart gekochtes Ei darüber. Das Gericht wird immer heiß serviert, und sein Name leitet sich von dem Bicolano-Wort kalas ab, das bedeutet, das Fleisch von den Gräten zu lösen.

 

Soup Number Five oder Remember Me (Suppe mit Innereien)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Suppe Nummer fünf ist eine philippinische Suppe, die mit ungewöhnlichen Hauptzutaten zubereitet wird – Stierpenis und Hoden. Weitere Zutaten sind eine Fülle von (meist) Kräutern und Gewürzen wie Chilischoten, grüne Zwiebeln, Zitronengras, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Zucker, Pfeffer, Fischsauce, Rinderbrühe und Öl.

Es gibt viele Variationen der Suppe und auch Geheimrezepte. Auf den Philippinen gilt die Suppe als Aphrodisiakum und soll heilende Wirkung haben. Sie ist auch ein beliebtes Mittel gegen einen Kater und ein Pulutan – ein Gericht, das beim Alkoholgenuss gegessen wird.

Der ungewöhnliche Name mit der Zahl fünf ist jedoch immer noch geheimnisumwittert. In der Provinz Cebu ist diese Suppe als lanciao oder lansiao bekannt.

 

Pancit Bato (Nudelsuppe)

 

PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN - Leitfaden zu philippinischen Suppen
PHILIPPINEN REISEN im PHILIPPINEN MAGAZIN – Leitfaden zu philippinischen Suppen

 

Pancit Bato ist eine traditionelle philippinische Art von Pancit, die ihren Ursprung in der Stadt Bato hat, daher der Name. Diese Nudelsuppe wird in der Regel aus einer Kombination von sonnengetrockneten Pancit-Bato-Eiernudeln, Karotten, Erbsen, Kohl, Schweineschnitzeln, Öl, Salz, Pfeffer und Hühnerbrühe zubereitet.

Das Schweinefleisch wird in Öl angebraten, dann mit der Hühnerbrühe bedeckt und gekocht, bis es weich ist. Kohl, Nudeln, Erbsen und Karotten werden in die Suppe gegeben und diese mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Einmal zubereitet, wird Pancit Bato warm in großen Schüsseln serviert.

Es gibt einige Variationen des Gerichts mit Garnelen und Fischsauce.

 

 

 

Click to listen highlighted text!