Sumilao

 



 

 

TOURISTISCHE BESCHREIBUNG FÜR DEN ORT SUMILAO

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao

 

Der Ort Sumilao in der Provinz Bukidnon hat seinen Namen von der Bukidnon Redewendung "Kon sumilaw da", was soviel heisst wie "Wenn das Licht wiederkehrt".

Dazu gehört eine Überlieferung, dass ein Mann mit dem Namen Walu, der übernatürliche Kräfte besass, hier in der Gegend lebte. Es wird angenommen bei der Gegend handelt es sich irgendwo in Kilabong in der Nähe der Palaopao Hills.

Einige sagen, die Hügel sehen aus wie eine liegende Frau.

Es kam eine Zeit, in der die sieben "baylan", geistige Führer, die mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet waren und auf der Hochebene lebten, begannen entwürdigende Geschichten über Walu zu verbreiten.

Dieses machte Walu ärgerlich. Auf dem Hügel stehend, schrie er aus Leibeskräften und zeigte dabei auf die sieben Männer und schalt sie für ihre teuflischen Absichten. In jenem Moment erschien plötzlich ein helles, blendendes Licht von der Fingerspitze seines Zeigefingers und alle sieben "baylan" erblindeten auf der Stelle.

Es wird gesagt, sie könnten ihr Augenlicht nur wieder zurück erhalten, wenn das Selbe Licht noch einmal zurück kommt.

Mündliche Überlieferung der alten Einwohner besagen, dass vor der spanischen Kolonisation an der heutigen Stelle des Barangay Poblacion in Sumilao bereits Menschenlebten. Vier grosse Gebäude beherbergten einige Familien. Diese Familen wurden von einem Siedlungsdatu oder Chef angeführt. Sie hatten sich zusammengeschlossen um sich vor den grimmigen "mangangayaw" oder Kopfjägern der Hügel zu schützen.

Als die Spanier kamen, kämpte Datu Manlomero und Opecio mit seinen Männern gegen die eindringenden Konquistadoren. Leider waren sie überlegenen Waffen der Eindringlinge nicht gewachsen. Sie legten ihre Waffen nieder und untergaben sich den neuen Führern. Sie wurden getauft und wurden zu Christen. In 1860er Jahren unternahmen die Recollect Missionare bereits Besuche nach Sumilao.

Wenn die Jesuiten Priester die Missionsarbeit in Bukidnon in den Jahren von 1870 übernahmen, gehörte Sumilao bereits zu den "rancherias" der Visita of Tagoloan.

Sumilao wurde zur heutigen Gemeinde am 1. July 1956.

Der Ort Sumilao ist landwirtschaftlich geprägt und die meisten der Bewohner sind in der Landwirtschaft tätig. Der einfache Bauer pflanzt hier Reis, Mais und Gemüse in der traditionellen Weise an. Einige grosse Unternehmen sie DOLE Philippines-Skyland Division und die Del Monte Philippines, Inc., unterhalten hier Anpflanzugen für süsse "lakatan" Bananen und Ananas. In Heimarbeit werden Besen aus "guiyoung" Gras und Keramiken und Tongeschirr hergestellt.

Der Fussmarsch der Sumilao Bauern

Sumila geriet in die Schlagzeilen. Am 3. Dez. 2007 erreichten 55 Bauern des Higaonon Stammes von Sumilao in der Provinz Bukidnon Manila. Zwei Monate hatte ihr Fussmarsch durch 13 Provinzen von Mindanao bis Manila gedauert bis sie dort ihren Forderungen nach einem Stop der Umwandlung ihrer Ländereien in eine Schweinezuchtfarm vortragen konnten.

Der Interessiert kann hier mehr über die SUMILAO FARMER nachlesen.

An natürlichen Sehenswürdigkeiten hat Sumilao auch einiges anzubieten.

Alalum Falls

 

Der Alalum Wasserfall befindet sich direkt am Sayre Highway und weniger als einen Kilometer vom Ortszentrum von Sumilao entfert. Mit beeindruckender Erhabenheit fällt das Wasser hier rund 45 Meter, direkt neben der Strasse, in die Tiefe.

Für den Besucher ist eine Aussichtplattform mit reichlich Parkplätzen angelegt worden.

Es ist eine der natürlichen touristischen Hauptattraktionen von Bukidnon. Hier ist auch die Gemeindegrenze der beiden Orte Impasug-ong und Sumilao.

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao

 

Sumalsag Cave

 

Die Sumalsag Höhe ist die längste Höhle in Nordbukidnon und befindet sich in Kilabong, Vista Villa, Sumilao. die Sumalsag Cave ist normalerweise nass und mit Wasser angefüllt. Sie wird auf eine Länge von 1.859 Meter geschätzt. Ihr weiter Eingang mit riesingen Stalactiten öffnet in eine geräumige Halle die mit Schlamm bedeckt ist.

Jegliche Person die neben der gigantischen Säule am Eingang steht wird automatisch zum Zwerg. Nach diesem Raum kommt eine noch grössere Halle. Sie wurde von den Rebellen als Hauptquartier genutzt. Überbleibsel können heute noch gefunden werden. Stalagmiten und Stalactiten sind zu sehen.

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao

 



 

Lagundang Cave

 

Die Lagundang Höhle hat einen 69 Meter hohen Eingang vorzuweisen, einen kleinen Niagara Wasserfall und Teiche voll mit Krebsen und Fischen. Es grenzt an ein Wunder wie diese Tiere den Weg in die Höhle gefunden haben. Der einzige Eingang ist ein senkrechter Schacht. Ausser ein paar Schatzsucher hat sich niemand weiter um die Lagundang Cave gekümmert.

 

Mapaso Spring

 

Der Name der Mapaso Quelle bedeutet heisse Quelle. Der Besucher findet sie im nordöstlichen Gebiet des Sitio Alas-as in Barangay Licoan, Sumilao. Der Reisende erreicht sie nach einer etwa zwei Stunden Wanderung durch giftiges Efeu oder durch Abseilen über ein Kliff.

Als eine potentielle Touristenattraktion wurden P3 Millionen zur Entwicklung bereitgestellt.

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao

 

Basag Cave

 

Die Basag Höhle kann allein mit 8 Wasserfällen aufwarten, die die Basag Cave unglaublich einzigartig machen. Dazu gehören eine stattliche Anzahl von Stalactiten und Stalagmiten.

 

Paiyak Cave

 

Die Paiyak Höhle in der südlichen Wand der Palao-pao Berge von Sumilao erstaunt den Besucher immer wieder mit ihren Stalgmiten und Stalagtiten die hier in über millionen Jahren gewachsen sind.

Aus Sumilao kann man etwas Besonderes mit nach Hause nehmen. Original Kaffee aus sonnengereiftem und -getrockneten gelben Mais von den Bauern in Sumilao.

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao

 

Sumilao Corn Coffee wird auch im 12 Baskets Bakeshop in Little Baguio in San Juan City verkauft. In Makati, im 18 Days Roaster café in der Cash & Carry Mall kann man ihn auch gebrüht probieren.

Der Händler ist Arengga, der auch den Hersteller und Lieferant des berühmten Coffee Alamid ist, der von den aromatischen Kaffeebohnen, die vorher die Philippine civet cat gefressen hat, gemacht wird.

 

Auf grossen Feldern der Lupiagan Vegetable Livestock Growers Association werden Karroten auf dem Hochland von Sumilao geerntet. Die Gruppe beliefert regelmässig Cebu mit Karroten, Kohl und Kartoffeln.

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - MINDANAO - BUKIDNON - Sumilao