SURIGAO DEL NORTE

 

TOURISTISCHE BESCHREIBUNG DER PROVINZ SURIGAO DEL NORTE

 

 

PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte
PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte

 

Die Provinz Surigal del Norte heißt in Filipino Hilagang Surihaw. Diese Provinz der Philippinen befindet sich in der Caraga Region von Mindanao. Die Provinzhauptstadt ist Surigao. Ein kleiner Teil der Provinz liegt auf dem nördlichsten Teil der Insel Mindanao, während die sich die restliche Provinz aus den Inseln Siargao, Bucas Grande und vielen kleinen weiteren Inseln bildet.

Hier befindet sich auch ein sehr wichtiger Verbindungspunkt zwischen den Visayas und Mindanao. Etliche Fähren sind auf der Surigao Strait zwischen der Insel Leyte mit Fahrzeugen, Gütern und Personen unterwegs.

Hier fuhren wir auf unserem Weg von Cagayan de Oro, Misamis Oriental nach Albuera, Leyte vom Lipata Ferry Terminal mit einer Fähre hinüber nach San Ricardo in Southern Leyte. Das Ereignis habe ich in einem kurzen Video festgehalten:

Einst war Surigao del Norte ein altes Territorium, welches im Nordosten von Mindanao als Caraga bekannt war und die Menschen, die hier siedelten als Calagans. Von diesen nimmt man an, dass sie original aus den Visayas kamen.

Es war im Jahre 1538, Francisco de Castro, ein in Portugal geboreren Spanier war auf einer Expedition und landete in Surigao del Norte und began die Einwohner zu christianisieren und taufte sie.

 

PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte
PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte

 

Eine frühe spanische Siedlung wurde in Tandag gegründet. Die Recollets hatten im Jahre 1638 Residenzen in Tandag, Butuan, Sidargo (dem heutigen Surigao) Bislig und Lina, einem Ort im Landesinneren von Agusan.

Es war am 1. Februar 1752, einem Jahr nachdem der Ort Siargao (damals Numancia) von den Moros niedergebrannt worden, als die Recollects Residenz nach Surigao verlegt wurde.



In 1860 wurden sechs militärische Distrikte gegründen in Mindanao. Surigao und Agusan mit dem Gebiet zwischen den Orten Butuan und den Caraga Bays bildeten den dritten Distrikt, der Ostdistrikt genannt wurden. Später dann in 1870 erhielt dieser die offizielle Bezeichnung "Distrito de Surigao".

Dann in 1911, während des amerikanischen Regimes, wurde Agusan eine eigenen Provinz mit Butuan als Provinzhauptstadt.

Schließlich kam der 19. Juni 1960 und durch einen gesetzlichen Akt wurde Surigao in zwei Teile geteilt, die Provinzen Surigao del Norte und Surigao del Sur entstanden.

 

PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte
PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte

 

Die Touristattraktionen der Provinz Surigao del Norte sind eigentlich landesweit bekannt durch das Fernsehen aber auch im Ausland durch die Presse. Die meisten der Touristenziele dieser Provinz leigen auf den Inseln Siargao und Bucas Grande.

 

PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte
PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte

 

Die Provinz besitzt herrlichen Inseln und Strände, Höhlen, Wasserfälle und Seen. Zu diesen Touristenstellen gehören mit Sicherheit die Cloud 9 der Insel Siargao, die als berühmte Surfingstelle der Philippinen bekannt ist, wo jährlich lokale und internationale Wettbewerbe ausgetragen werden.

Die Inseln Daku, Guyam und Naked Island werden gerne besucht zum Inselhüpfen. Alle drei Insel haben puderige, weiße Sandstrände.

Der Sohoton Cove National Park ist ein weiteres sehr beliebtes Touristenziel. Es ist ein Schutzgebiet mit vielen kleinen Inseln, mit wiederum vielen kleinen Buchten, die es zu entdecken gilt.

Bekannt ist auch der Magpunpungo Strand mit seinem weißen Sand und noch mehr die außergewöhnlichen Gezeitenbecken im Norden des Strandes. Während des Niedrigwassers wird der Seeboden freigelegt und es entstehen natürliche Pools mit ruhigem Wasser, während sich nicht weit davon entfernt an den Felsformationen die Wellen brechen.

 

PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte
PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte

 

Die Touristattraktionen der Provinz Surigao del Norte sind eigentlich landesweit bekannt durch das Fernsehen aber auch im Ausland durch die Presse. Die meisten der Touristenziele dieser Provinz leigen auf den Inseln Siargao und Bucas Grande.

Eine frühe spanische Siedlung wurde in Tandag gegründet. Die Recollets hatten im Jahre 1638 Residenzen in Tandag, Butuan, Sidargo (dem heutigen Surigao) Bislig und Lina, einem Ort im Landesinneren von Agusan.

Es war am 1. Februar 1752, einem Jahr nachdem der Ort Siargao (damals Numancia) von den Moros niedergebrannt worden, als die Recollects Residenz nach Surigao verlegt wurde.

In 1860 wurden sechs militärische Distrikte gegründen in Mindanao. Surigao und Agusan mit dem Gebiet zwischen den Orten Butuan und den Caraga Bays bildeten den dritten Distrikt, der Ostdistrikt genannt wurden. Später dann in 1870 erhielt dieser die offizielle Bezeichnung "Distrito de Surigao".

Dann in 1911, während des amerikanischen Regimes, wurde Agusan eine eigenen Provinz mit Butuan als Provinzhauptstadt.

Schließlich kam der 19. Juni 1960 und durch einen gesetzlichen Akt wurde Surigao in zwei Teile geteilt, die Provinzen Surigao del Norte und Surigao del Sur entstanden.

 

PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte
PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte

 

Die Touristattraktionen der Provinz Surigao del Norte sind eigentlich landesweit bekannt durch das Fernsehen aber auch im Ausland durch die Presse. Die meisten der Touristenziele dieser Provinz leigen auf den Inseln Siargao und Bucas Grande.

Die Provinz besitzt herrlichen Inseln und Strände, Höhlen, Wasserfälle und Seen. Zu diesen Touristenstellen gehören mit Sicherheit die Cloud 9 der Insel Siargao, die als berühmte Surfingstelle der Philippinen bekannt ist, wo jährlich lokale und internationale Wettbewerbe ausgetragen werden.

Die Inseln Daku, Guyam und Naked Island werden gerne besucht zum Inselhüpfen. Alle drei Insel haben puderige, weiße Sandstrände.

Der Sohoton Cove National Park ist ein weiteres sehr beliebtes Touristenziel. Es ist ein Schutzgebiet mit vielen kleinen Inseln, mit wiederum vielen kleinen Buchten, die es zu entdecken gilt.

Bekannt ist auch der Magpunpungo Strand mit seinem weißen Sand und noch mehr die außergewöhnlichen Gezeitenbecken im Norden des Strandes. Während des Niedrigwassers wird der Seeboden freigelegt und es entstehen natürliche Pools mit ruhigem Wasser, während sich nicht weit davon entfernt an den Felsformationen die Wellen brechen.

 

PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte
PHILIPPINNEN REISEN - ORTE - MINDANAO - SURIGAO DEL NORTE - Die Provinz Surigao del Norte

 

Nicht verpassen sollten Reisende die Tojoman Lagoon. Hier kann der Besucher an einem der ganz wenigen Orte der Welt, zusammen mit Quallen gefahrlos schwimmen.

Auf dem Festland gehört ein Teil des Sees Mainit zu der Provinz Surigao del Norte. Es ist der viertgrößte See der Philippinen und der Tiefste. Wunderschöne Sonnenuntergänge und auch Sonnenaufgänge sind zu beobachten. Mainit bedeuted heiß, das kommt von den zwei heißen Quellen, welche ihr Wasser in den See entlassen.

Die Lumondo Wasserfälle stürzen rund 20 Meter in die Tiefe und ist noch nicht großartig touristisch erschlossen. Ein Paradies für Naturliebhaber mit üppiger Flora und Fauna. An den Togonan Wasserfällen hat der Besucher die Wahl im gebauten Schwimmbecken oder darüber im natürlichen Pool des Wasserfalles zu baden.

Es muss auch nicht immer ein weißer Sandstrad sein. Der Mabua Pebble Beach besteht aus Millionen von glatten, weißen Kieselsteinen.