Herzlich Willkommen bei Philippinen Reisen   Click to listen highlighted text! Herzlich Willkommen bei Philippinen Reisen

Laoang

 

TOURISTISCHE BESCHREIBUNG FÜR LAOANG

Die Gemeinde Laoang liegt an der östlichen Seite der Provinz Northern Samar. Laoang ist geografisch in drei Teile geteilt. Der erste Teil wäre das Tiefland auf der Hauptinsel Samar mit der Flussmündung des Catubig Flusses. Der zweite Teil wäre die Insel Laoang selber mit dem selbennamigen Ort und der dritte Teil wäre die Insel Batag, die eine natürliche Barriere zum Pazifischen Ozean bildet.

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - Laoang in Northern Samar
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - Laoang in Northern Samar

 

Verschiedene Festlichkeiten werden durch das Jahr hindurch in Laoang gefeiert. Am 4. Sonntag im Januar, wird das Fest des Sto. Nino oder Jesukind gefeiert. Im Monat Mai wird wie überall auf den Philippinen auch, Flores De Mayo gefeiert und am 28. und 29. September die Fiesta des Ortes zu Ehren des Erzengels St. Michael.

Menschen gemachte und natürliche Sehenswürdigkeiten gibt es einige zu besichtigen und zu bestaunen.

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - Laoang in Northern SamarPHILIPPINEN REISEN - ORTE - Laoang in Northern Samar
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - Laoang in Northern Samar

Das Batag Island Lighthouse

ist ein historischer Leuchtturm der Insel Batag, die dem Ort Laoang in der Provinz Northern Samar vorgelagert ist. Das Leuchtfeuer markiert den nordöstlichen Punkt der Insel Samar und führt den internationalen Schiffsverkehr zur Einfahrt in die San Bernardino Strasse. Eine der am verkehrsdichtesten Wasserwege im Archipel auf dem Weg nach Manila oder von Manila zu anderen Häfen der Philippinen.

Der Leuchtturm wurde 1907 erbaut. Er befindet sich in Barangay Cabadiangan und ist der zweithöchste Leuchtturm der Philippinen. Erbaut auf dem Gipfel des Berges Culipapa auf 316 Metern Höhe über dem Meer. Vom Leuchtturm hat man einen grossartigen, weit reichenden Panoramablick über die Insel Batag und die umliegenden kleinen Inseln.

Der Onay Beach

 

PHILIPPINEN REISEN - ORTE - Laoang in Northern Samar
PHILIPPINEN REISEN - ORTE - Laoang in Northern Samar

 

sieht aus wie ein Krummsäbel an der Laoang Bay mit erfrischendem, kühlen, blauen Wasser an einem feinen weissen Sandstrand lädt ein zum Schwimmen, Surfen und Schnorcheln, besäumt mit sich wiegenden Kokospalmen. Unter den Bäumen stehen palmengedeckte Hütten für Reisende und Ausflügler, etwa 1,6 Kilometer vom Ort Laoang entfernt. An den Wochenenden kommen die Einheimischen und auch Leute aus den Nachbarorten um die Freizeit am Strand zu verbringen.



Den Laoang Sonnenuntergang

geniesst man am Besten vom Pasyao Cliff oder an den Anlegestellen von Laoang. Majestätisch versinkt die Sonne langsam am Horizont oder der Linie der Rawis Bay. Ein weitere guter Platz den Sonnenuntergang zu beobachten ist am Onay Beach.

Vom Pasyao Cliff hat man einen atemberaubenden Blick auf die Rawis Bay und den laoang Channel wo Schiffe in allen Grössen vorbeifahren. Am Abend kann von hier der wunderschöne Sonnenuntergang bewundert werden.

Almuraya Fortress

ist ein teilweise zerstörter, aus Pflastersteinen erbauter, Wachturm der über dem Kliff westlich der Kirche steht. Er wurde in den 1800er Jahren erbaut und diente den Menschen als Frühwarnsystem gegen kommende Moro Piraten, die zu dieser Zeit die Küstenorte überfielen und plünderten.

Grand Canyon

oder "Inogkahan" für die Laoanganons, wie die Bewohner von Laoang sich nennen. Das heisst soviel wie ausgehobener Platz und ist eine Abkürzung durch den Tumagingting Hügel. Die Bauarbeiten wurden 1913 gemacht und haben eine Grössenordnung von 5 Metern in der Breite, von 85 Metern in der Länge und von 5 Metern in der Höhe. An der Ostseite haben japanische Soldaten während des Krieges irgendwann in 1942 ein "foxhole" gegraben. Es wurde mittlerweile aber zugeschüttet. Dieser Pass ist jetzt ein Teil der zementierten Capitan Domingo Adoro Street.

Die Saint Michael Parish Church

mit einem Schrein für den Schutzheiligen St. Michael. Erbaut wurde die Saint Michael Kirche von den Franziskaner Mönchen durch Zwangsarbeit. Die Wände sind zwei Meter dick aus Pflastersteinen mit einem zweiseitigen Altar an beiden cruzadas. Die Hauptfassade zeigt eine jahrhundertalte Statue des hl. Peter und hl. Paul, darüber der Heilige Erzengel Michael und oben an der Spitze die Statue der Heiligen Mutter Maria.

Die Pergola

ist ein Bogendurchgang der an die spanische Architektur erinnert. Er wurde als Durchgang zum nicht mehr bestehenden "Casa Tribunal" von 1894, welches durch das Gebäude der heutigen Gemeindeverwaltung ersetzt wurde.

Kalakhaan Islet

ist ein unbewohntes kleines Inselchen, das sich es lohnt mit dem Boot zu besuchen.

 

Ein schoenes Video ueber den Onay Strand



Click to listen highlighted text!